Zum Hauptinhalt springen

LDL-C-Senkung durch ACL-Inhibition: die wichtigsten Fakten auf einen Blick

Die oralen Add-on-Therapeutika aus der Klasse der ACL-Inhibitoren bieten Patienten mit hohem und sehr hohem kardiovaskulären Risiko, bei denen trotz lipidsenkender Therapien die LDL-C-Werte nicht ausreichend gesenkt werden, zusätzliche Therapieoptionen. Alles Wichtige zu ihrem Einsatz erfahren Sie hier auf einen Blick.

 

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind mit jährlich 345.000 Gestorbenen die häufigste Todesursache in Deutschland.1 Doch trotz lipidsenkender Therapien, wie Statinen und Ezetimib, haben viele Patienten weiterhin ein hohes kardiovaskuläres Risiko.2-4

Add-on Therapie für mehr Kontrolle im Lipidmanagement

Die innovativen Add-on-Therapeutika aus der Klasse der ACl-Inhibitoren bieten nun weitere orale Optionen.

Zur Ansicht der nach HWG geschützten Inhalte, loggen Sie sich bitte ein.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kann hochintensives Intervalltraining das kardiovaskuläre Risiko senken?

Veröffentlicht am 06.09.2021

In Deutschland erfüllen ca. 40-50 % der Erwachsenen nicht das empfohlene Mindestmaß an körperlicher Aktivität.1 Gründe hierfür sind oft geringe Motivation oder Zeitmangel.2 Ist das kurze, dafür aber hoch-intensive Intervalltraining (HIIT) eine Alternative zum bisher empfohlenen moderaten Ausdauertraining?

N8schicht: Neue Folge!

Veröffentlicht am 12.08.2021

Was haben „Ötzi“ und Beate Zschäpe gemeinsam? Beide gehören zu den Klienten unseres „Dr. House“, Professor Dr. Oliver Peschel aus München, der so manch spannende und zuweilen skurrile Anekdote aus seiner großen Erfahrung als Rechtsmediziner zu berichten weiß. Was die Toten darüber hinaus über uns Lebende zu berichten haben, davon können Sie sich in dieser Folge überzeugen, aber Vorsicht: Nicht alles ist so, wie es anfangs scheint…

Lipidtherapie in Pandemiezeiten: 4 Tricks für Sie und Ihre Patienten

Veröffentlicht am 02.08.2021

Trotz sinkender Fallzahlen und steigender Impfquoten bestimmt SARS-CoV-2 nach wie vor das Tagesgeschehen. Die Therapie von „stillen“ Erkrankungen wie Hypercholesterinämie ist dabei in den Hintergrund gerückt. Doch das kardiovaskuläre Risiko und die Gefahr für z. B. Herzinfarkt und Schlaganfall wartet nicht auf das Ende der Pandemie. Umso wichtiger ist es, Ihre Risikopatienten auch in der aktuellen Lage an das Therapiemanagement zu erinnern und sie dabei zu unterstützen.

* Verordnung gemäß AM-RL Anlage III Nr. 35 Lipidsenker [Quelle:AM-RL Anlage III Nr. 35 Lipidsenker. Verfügbar unter: https://www.g-ba.de/downloads/40-268-7103/2020-11-20_AM-RL-III_Nr35-Lipidsenker_ZD.pdf [abgerufen am 12.08.2021]

Referenzen:

  1. Statistisches Bundesamt (Destatis). Todesursachen: Anzahl der Gestorbenen nach Kapiteln der ICD-10 und nach Geschlecht für 2017. Verfügbar unter: https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/ Gesundheit/Todesursachen/Tabellen/gestorbene_anzahl.html; abgerufen am 16.03.2020.
  2. Mach F et al. 2019 ESC/EAS Guidelines for the management of dyslipidaemias: lipid modification to reduce cardiovascular risk. Eur Heart J 2020, 41(1): 111–188.
  3. Fox KM et al. Treatment patterns and low-density lipoprotein cholesterol (LDL-C) goal attainment among patients receiving high- or moderate-intensity statins. Clin Res Cardiol 2018; 107: 380–388.
  4. Goldberg AC et al. Effect of Bempedoic Acid vs Placebo Added to Maximally Tolerated Statins on Low-Density Lipoprotein Cholesterol in Patients at High Risk for Cardiovascular Disease: The CLEAR Wisdom Randomized Clinical Trial. JAMA 2019; 322: 1780–1788.
  5. NILEMDO® Fachinformation: Aktueller Stand.
  6. NUSTENDI® Fachinformation: Aktueller Stand.