Zum Hauptinhalt springen

Neue orale Add-on-Therapien zur LDL-C-Senkung bei Hypercholesterinämie

Einen innovativen Wirkansatz zur LDL-C-Senkung bieten seit Kurzem zwei neue orale Add-on-Therapien, die das Enzym ATP-Citrat-Lyase (ACL) inhibieren. Dieses Enzym ist zentral an der Cholesterinbiosynthese beteiligt. Wirkstoffe der Substanzklasse der ACL-Inhibitoren können als Add-on bei Patienten mit hohem oder sehr hohem kardiovaskulärem Risiko eingesetzt werden, die trotz maximal verträglicher Gabe von Statinen und Ezetimib ihre LDL-C-Werte nicht ausreichend senken können.

Zur Ansicht der nach HWG geschützten Inhalte, loggen Sie sich bitte ein.

Die neue, orale Therapiestufe

Alle 90 Sekunden stirbt in Deutschland ein Mensch an kardiovaskulären Erkrankungen. Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind die häufigste Todesursache noch vor Krebserkrankungen.3 Die Empfehlung einer LDL-C-Senkung zur Reduktion des kardiovaskulären Risikos wird von vielen Institutionen befürwortet.4,5 Dennoch erreichen etwa 80 % der Hochrisiko-Patienten mit den verfügbaren oralen Lipidsenkern nicht die von der ESC/EAS-Leitlinie empfohlenen LDL-C-Zielwerte.3,6 Um das erhöhte kardiovaskuläre Risiko dieser nicht kontrollierten Patienten zu senken, wird eine zusätzliche Therapieoption benötigt. Wird trotz Diät und maximal verträglicher Statin- und Ezetimibtherapie das LDL-C nicht ausreichend gesenkt, bietet der seit Frühjahr 2020 in der EU zugelassene und seit November 2020 in Deutschland verfügbare Wirkstoff Bempedoinsäure in der Monotherapie mit dem Handelsnamen NILEMDO® und in der Fixkombination (Bempedoinsäure und Ezetimib) als NUSTENDI® eine innovative und effektive orale Add-on-Therapieoption.1,2


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

N8schicht: Keine wie die andere

Veröffentlicht am 17.06.2021

5 Folgen – von Ärzten für Ärzte – Ein neuer Kanal zum Menschen „Arzt“. Die N8schicht geht ab dem 17. Juni 2021 jeden zweiten Donnerstag um 20:00 Uhr mit einer neuen Folge online. Am 17. Juni geht der Podcast mit der ersten Folge live. "Vom hohen Himalaya ins hessische Hanau" ist ein etwas anderer Reisebericht eines Klinikkollegen.

Lipidtherapie in Pandemiezeiten: 4 Tricks für Sie und Ihre Patienten

Veröffentlicht am 11.06.2021

Trotz sinkender Fallzahlen und steigender Impfquoten bestimmt SARS-CoV-2 nach wie vor das Tagesgeschehen. Die Therapie von „stillen“ Erkrankungen wie Hypercholesterinämie ist dabei in den Hintergrund gerückt. Umso wichtiger ist es, Ihre Risikopatienten auch in der aktuellen Lage an das Therapiemanagement zu erinnern und sie dabei zu unterstützen.

Leitliniengerechte Therapie – Der Beginn mit Lebensstiländerungen

Veröffentlicht am 10.06.2021

Alle aktuellen Leitlinien zur Prävention atherosklerotischer kardiovaskulärer Erkrankungen (ASCVD) empfehlen die Einschätzung des kardiovaskulären Gesamtrisikos, denn es gilt: je höher das Risiko, desto intensiver sollten die präventiven Maßnahmen sein.